Romy Sykora gewinnt sensationell die Klasse S14 bei den ÖSV Schülermeisterschaften Alpin im RSL

Am 2. und 3. März 2021 gingen bei Weltcup ähnlichen Bedingungen gleich drei Rennläuferinnen der Sportunion Waidhofen im SL bzw. RSL an den Start. In der Klasse S14 Romy Sykora, S15 Lea Haidler und Elisa Hofmacher S16.

Insgesamt kamen 68 Starterinnen aus allen neun Bundesländern an den Start und stellten sich der Herausforderung in dieser Altersgruppe. Am Dienstag wurde der Damen SL bei schwieriger harter Piste ausgetragen.  Romy Sykora fuhr hier auf den 9. Platz in Ihrer Klasse. Die beiden weiteren Girls wurden leider von der schwierigen, eisigen Piste abgeworfen.

Am Mittwoch ging bei blitzblauem Himmel und eisiger Piste der RSL über die Bühne.

Romy Sykora nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 2 liegend, fuhr mit einer sehr engagierten Fahrt  im zweiten Durchgang Laufbestzeit und sicherte sich somit den Sieg in der Klasse S14. Elisa Hofmacher landete in der Klasse S16 auf Rang 11.

Ab Donnerstag 4. März 2021 ging es mit den Herren weiter.

Als erstes wird der RSL ausgetragen, hier sind 79 Athleten aus ganz Österreich am Start, ebenso unsere Athleten Lorenz Schachinger S14, Stephan Koch und Alexander Spacil S15.

Stephan Koch, im Riesentorlauf nach dem ersten Durchgang noch auf Rang 2 gelegen, kostete ein Fehler knapp vor dem Ziel einen Podest Platz,  erreichte dennoch den guten 7. Platz. Alexander Spacil konnte sich in Lauf zwei noch leicht verbessern und schaffte es auf den 13. Platz (Klasse S15) Lorenz Schachinger schied im zweiten Durchgang leider aus.

Der Abschlusstag verlangte dem Landesskiverband Niederösterreich als Veranstalter und dem Durchführenden Verein WSV Semmering so einiges ab. Die Temperaturen gingen nicht unter null Grad, somit musste die Piste mit einigen Tonnen Salz händisch bearbeitet werden. Die mehr als 60 freiwilligen Helfer hatten alle Hände voll zu tun, um gute Bedingungen für die Rennläufer zu schaffen. Ohne diesen Einsatz wäre ein Rennen nicht möglich gewesen.

Lorenz Schachinger ging mit Nummer 8 ins Rennen, platzierte sich mit zwei guten Läufen auf dem  11. Rang in der Klasse S14.

Mit Startnummer 48 kam Alexander Spacil ins Rennen, bei immer schlechter werdender Piste kam er gut zurecht und konnte sich in der Klasse S15 auf Platz 12 klassieren.

Wir danken dem Trainierteam der Sektion wyntersport für Ihren unermüdlichen Einsatz. Dank der Kooperation mit dem TZW-Waidhofen unter der Leitung von Mag. Andreas Koch wurden die Trainings-möglichkeiten für unsere Rennläufer in dieser Saison auf ein sehr Professionelles Niveau gehoben. Alle Ergebnisse vom SalzburgMilch Kids Cup 2021 auf www.skizeit.at

[serious-slider id=“61″]